Wegwerfgesellschaft

Wegwerfgesellschaft: Werfen wir zu viel weg?

Die Wegwerfgesellschaft – Das Thema schlechthin. In den Medien ein momentan sehr präsentes Problemthema und das zurecht. Vor allem hier in Deutschland wird viel zu wenig gegen dieses Thema unternommen, doch was ist diese sogenannte Wegwerfgesellschaft und was kann man dagegen tun? Hat es in der Zukunft irgendwelche Folgen? Und solltest DU anfangen, das Thema ernst zu nehmen? In diesem Beitrag fühlen wir dem Thema mal auf dem Zahn und klären euch auf! 

Vorweg, du solltest auf jeden Fall so früh wie möglich damit anfangen, was gegen deine Wegwerfangewohnheiten zu tun! Denn dies kann auf Dauer schwere Folgen für uns alle haben. Die Überbleibsel unserer Wegwerfgesellschaft kosten jedes Jahr bis zu 135.000 Meeressäuger und eine Million Meeresvögel das Leben.Nicht nur das unschuldige Tiere daran sterben, sondern auch etliche schon von Aussterben bedrohten Tierarten werden komplett aus der Bildfläche verschwinden.

Warum werfen wir eigentlich so viel weg?  

Eines der bekanntesten Gründe ist das Einkaufen. Aber warum eigentlich? Im Grunde ist es Simpel: Wir könnten nicht so viel wegwerfen, wenn wir nicht viel zu viel kaufen würden. Und deshalb ist allein schon die Einkaufsplanung die aller erste Wegwerffalle. Wir hatten einen stressigen Tag nach der Arbeit und müssen noch in den Supermarkt, um unseren ungeplanten Einkauf zu tätigen. Also greifen wir zu dem, was am leckersten aussieht. Und hier liegt der Fehler: Das ist nicht das, was wir unbedingt brauchen. Als Folge wird unser Kühlschrank mit Sachen gefüllt, die wir bis zum Mindesthaltbarkeitsdatum nicht mal anfassen. 

Es gibt viele Einkaufsfallen, die uns unterschwellig dazu verleiten immer mehr kaufen zu wollen als nötig. Sonderangeboten, Familienpackungen und Rabattaktionen wie „Nimm 3, zahle 2“ sind alles Marketingstrategien, um uns dazu zu bringen mehr zu kaufen. Wir greifen gerne zu, ohne zu bedenken, was wir damit machen wollen, wenn wir nach der Hälfte keine Lust mehr darauf haben.  

Was können wir dagegen tun?  

Es gibt viele Möglichkeiten, um gegen die Wegwerfgesellschaft zu wirken.   

Hier sind die 5 wichtigsten Tipps, wie wir Dinge länger nutzen:

1. Lieber verschenken als verschwenden: Die nie genutzte Lampe oder das aus der Mode gekommene Hemd – all das mag für dich an Wert verloren zu haben, doch für andere kann das ein wertvoller Schatz sein. Denke daran, für solche Produkte wurden wertvolle Ressourcen verbraucht, lasse diesen Aufwand nicht vorschnell in die Müllkippe enden.

2. Qualität vor Quantität: 

Statt wieder in das nächste Fashionmagazin nach dem zwanzigsten Shirt zu suchen oder den reduzierten Schinken zu kaufen, wäre es doch eine besser alternative mehr auf Qualität, statt Quantität zu setzen. Qualitativ hochwertigere Produkte sind etwas teurer, aber halten viel länger und sind auf langer Zeit kostengünstiger.  

3. Lebensmittel richtig lagern statt verschwenden

Die Lagerung eines Produktes hat einen großen Einfluss auf deren Haltbarkeit. Hierbei sollte nach dem Kauf sichergestellt werden, dass die jeweiligen Produkte richtig gelagert werden. Denn desto länger ein Produkt haltbar ist, desto niedriger ist das Risiko weggeworfen zu werden!  

 

4. Einer für alle,alle für einen! 

Durch eine Rabattaktion ist euch ein Sack Kartoffeln in die Hände gefallen? der Block Parmesan im Kühlschrank muss jetzt dann auch mal weg? Ihr habt zu viel gekauft und wisst nicht wohin mit dem Ganzen? Lad doch einige Freunde, Familie und sogar Nachbarn ein, denn teilen macht glücklich! 

5. Tauschen statt kaufen

Durch die Tauschbörse wird die Kaufsucht stark gemindert. Dadurch wird es weniger Produkte geben, die weggeworfen werden, da es immer eine Person gibt, die Verwendung für deinen Produkt haben. Oder vielleicht findest du etwas Interessantes, was du vor dem Wegwerfen retten könntest.